60.–62. Jahresbericht des Sonnblick-Vereines für die Jahre by Prof. Dr. F. Steinhauser (auth.)

By Prof. Dr. F. Steinhauser (auth.)

Show description

Read or Download 60.–62. Jahresbericht des Sonnblick-Vereines für die Jahre 1962–1964 PDF

Best german_14 books

Mediensozialisationstheorien: Neue Modelle und Ansätze in der Diskussion

Dagmar Hoffmann/Lothar Mikos Es gilt als Allgemeinplatz, dass Medien selbstverstandlicher Bestandteil des Alltags von Menschen sind. Die alltagliche Nutzung von verschiedenen Medien lasst sich - auch anhand der Selbstiiberprufung - beobachten, und sie ist em- risch durch regelmaBige Befragungen fiir einen GroBteil der Bevolkerung - derner Gesellschaften deutlich belegt.

Jugend und Differenz: Aktuelle Debatten der Jugendforschung

Der Band versammelt Aufsätze ausgewiesener Fachvertreter/innen zu Kernthemen der interdisziplinären Jugendforschung. In einem einführenden Kapitel werden jugendtheoretische Reflexionen zum Verhältnis von Jugend und gesellschaftlichem Wandel präsentiert, in den weiteren Kapiteln stehen die thematischen Felder „Schule“, „Peers, Freizeit und Medien“, „Migration und Gewalt“ und „Jugend und Geschlecht“ im Fokus.

Promotionsratgeber Soziologie

Nach einem guten oder sehr guten Abschluss eines Diplom-, Magister-, grasp- oder Staatsexamensstudiums stellt sich für viele Absolventen die Frage, ob sie ihre akademische Karriere fortsetzen sollen. Der Promotionsratgeber Soziologie hilft bei der Orientierung in dieser oftmals schwierigen section. Er gibt einen Überblick über die Möglichkeiten zur merchandising in der Soziologie und ist ein Leitfaden für die Bewältigung von Problemen, die bei der Vorbereitung und Durchführung eines solchen Projekts auftreten können.

Extra resources for 60.–62. Jahresbericht des Sonnblick-Vereines für die Jahre 1962–1964

Sample text

Die Unterschiede, die sich in thermischer Hinsicht zwischen den beiden Materialien ergeben, sind einerseits auf die Verdunstungswirkung zurückzuführen, die an der Steinoberfläehe im allgemeinen fehlt, vor allem aber dureh die verschiedenen Bodenkonstanten bedingt. Für Gneisplatten ergeben sieh aus bisherigen Untersuchungen für die Dichte p etwa 2,5 g/cm3, für die spezifische Wärme c = 0,2 cal/g. grad und für die Wärmeleitfähigkeit 'A = 0,0080 cal/cm sec. grad. Für den Erdboden betragen die entsprechenden Größen: p = 1,5 g/cm3, c = 0,4 callg.

Die sich aus diesem Unterschied ergebenden praktischen Folgerungen sollen hier kurz dargelegt werden. Auf eine ruhige Paraffinölfläche bei Zimmertemperatur vorsichtig aufgebrachte Wassertropfen (kleiner als 0,1 ml) bleiben auf der Oberfläche schwimmen und sinken erst bei starken Erschütterungen oder nach Zusammenschluß mehrerer kleiner Tropfen zu einem größeren ein. -62. J ahreshericht des Sonnhlick-Vereines, 1962-19-64 43 ßeren Widerstand entgegen. Die Folge davon sind beim winterlichen Totalisatorenbetrie b unter Verwendung von Paraffinöl Schneeablagerunge n auf der Öloberfläche.

Ber die Realität der Messungen von Standard-Ombrometern, beurteilt nach Vergleichen mit neueren Methoden. Met. Rundschau 14, 25-30 (1961). 77 (23) Zur Frage von Niederschlagsmessungen mit bangparallelen Gefäß-Auffangflächen im Hochgebirge Von HANNS ToLLNER, Salzburg Auf dem Rauriser Sonnblick in einer Höhe von 3076 m, 30m unterhalb des Gipfels. wurde neben d em dort schon seit J ahrzehnten befindlichen Totalisators ein Niederschlagssammler gleicher T ype ohn e Nipher-Schutzrichter mit h a n g p a ll r ae l e r Auffangfläche des Gefäßes in Betrieb genommen (Abb.

Download PDF sample

Rated 4.36 of 5 – based on 35 votes