Akne: Klinische und experimentelle Grundlagen zur by Doris Fanta

By Doris Fanta

Show description

Read Online or Download Akne: Klinische und experimentelle Grundlagen zur Hormontherapie PDF

Best german_14 books

Mediensozialisationstheorien: Neue Modelle und Ansätze in der Diskussion

Dagmar Hoffmann/Lothar Mikos Es gilt als Allgemeinplatz, dass Medien selbstverstandlicher Bestandteil des Alltags von Menschen sind. Die alltagliche Nutzung von verschiedenen Medien lasst sich - auch anhand der Selbstiiberprufung - beobachten, und sie ist em- risch durch regelmaBige Befragungen fiir einen GroBteil der Bevolkerung - derner Gesellschaften deutlich belegt.

Jugend und Differenz: Aktuelle Debatten der Jugendforschung

Der Band versammelt Aufsätze ausgewiesener Fachvertreter/innen zu Kernthemen der interdisziplinären Jugendforschung. In einem einführenden Kapitel werden jugendtheoretische Reflexionen zum Verhältnis von Jugend und gesellschaftlichem Wandel präsentiert, in den weiteren Kapiteln stehen die thematischen Felder „Schule“, „Peers, Freizeit und Medien“, „Migration und Gewalt“ und „Jugend und Geschlecht“ im Fokus.

Promotionsratgeber Soziologie

Nach einem guten oder sehr guten Abschluss eines Diplom-, Magister-, grasp- oder Staatsexamensstudiums stellt sich für viele Absolventen die Frage, ob sie ihre akademische Karriere fortsetzen sollen. Der Promotionsratgeber Soziologie hilft bei der Orientierung in dieser oftmals schwierigen section. Er gibt einen Überblick über die Möglichkeiten zur advertising in der Soziologie und ist ein Leitfaden für die Bewältigung von Problemen, die bei der Vorbereitung und Durchführung eines solchen Projekts auftreten können.

Extra resources for Akne: Klinische und experimentelle Grundlagen zur Hormontherapie

Example text

Die nach neuerer Nomenklatur als Propionibacterium acnes (P. ) bezeichneten Keime sind grampositive, diphtheroide Stäbchen und werden zu den normalen Komensalen der Haut gezählt. Sie sind strenge Anaerobier und deshalb vorwiegend im supraseboglandulären Abschnitt des Follikelausführungsganges zu finden. Durch Morphologie der Kolonien, Phagenempfindlichkeit, biochemische Reaktionen und immunologische Spezifität lassen sie sich als Tabelle 9. Die Rotfluoreszenz der Gesichtshaut durch die von Propionibacterium acnes produzierten Porphyrine.

2. Porphyrinproduktion Ein Stoffwechselprodukt des P. , dem erst neuerdings Aufmerksamkeit geschenkt wurde, sind die Porphyrine. Das Vorkommen von Porphyrinen im Follikel wurde erstmals durch ostiofollikuläre Rotfluoreszenz bestimmter Hautareale bei Betrachtung unter Wood-Licht(speziell gefiltertes UVA-Licht mit maximaler Emission von 3 600 A) Das Propionibacterium acnes 29 Abb. 8. HE-gefärbter Paraffinschnitt. Kolonien des Propionibacterium acnes 1m Follikelinhalt ( X 160) Abb. 9. Dünnschichtchromatographische Auftrennung der von Propionibacterium acnes produzierten Porphyrine [64].

32 Der Pathomechanismus der Akne Während die zellulären Antigene der P. a. zu Hautreaktionen vom Soforttyp führen, deren Ausmaß mit dem Aknegrad gut zu korrelieren ist [179], sind Hautreaktionen vom verzögerten Typ auf verschiedene mikrobielle Antigene bei Patienten mit Acne conglobata herabgesetzt. Da man im Tierversuch eine Suppression der zellulären Immunität durch Vakzine von P. a. beobachten konnte, nimmt man an, daß das letztgenannte Phänomen durch wiederholt in die Dermis abgegebene P. a.

Download PDF sample

Rated 4.76 of 5 – based on 45 votes