Aktienrückkäufe in Deutschland: Renditeeffekte und by Udo Seifert (auth.)

By Udo Seifert (auth.)

Aktienrückkäufe waren in Deutschland vor 1897 praktisch verboten, danach bis 1931 erlaubt. Ihr erheblicher Umfang bei Banken hat das Ausmaß der Börsenkrise im Jahr 1931 möglicherweise stark beeinflusst. Von 1931 bis 1998 unterlagen Aktienrückkäufe in Deutschland starken Einschränkungen, erfolgten aber trotzdem in einem moderaten Ausmaß. Eine Vereinfachung von Aktienrückkäufen in Deutschland trat erst mit dem Inkrafttreten des KonTraG im Mai 1998 ein.

Udo Seifert zeigt, vor welchem Hintergrund und in welchem Umfang Unternehmen in Deutschland lange Zeit Aktienrückkäufe durchgeführt haben und aktuell durchführen. In Anbetracht einer steigenden Liberalisierung dieses Finanzierungsinstruments werden die historischen Wurzeln sowie die aktuellen institutionellen Grundlagen unter Berücksichtigung unterschiedlicher Bilanzierungsgrundsätze erörtert. In intestine strukturierter shape betrachtet der Autor sowohl die Renditeeffekte bei Aktienrückkaufankündigungen als auch die Gründe für unterschiedliche Rückkaufvolumina. Die diskutierten theoretischen Erklärungsansätze basieren dabei auf einem Vergleich der deutschen mit den US-amerikanischen Rahmenbedingungen.

Show description

Read Online or Download Aktienrückkäufe in Deutschland: Renditeeffekte und tatsächliche Volumina PDF

Best german_14 books

Mediensozialisationstheorien: Neue Modelle und Ansätze in der Diskussion

Dagmar Hoffmann/Lothar Mikos Es gilt als Allgemeinplatz, dass Medien selbstverstandlicher Bestandteil des Alltags von Menschen sind. Die alltagliche Nutzung von verschiedenen Medien lasst sich - auch anhand der Selbstiiberprufung - beobachten, und sie ist em- risch durch regelmaBige Befragungen fiir einen GroBteil der Bevolkerung - derner Gesellschaften deutlich belegt.

Jugend und Differenz: Aktuelle Debatten der Jugendforschung

Der Band versammelt Aufsätze ausgewiesener Fachvertreter/innen zu Kernthemen der interdisziplinären Jugendforschung. In einem einführenden Kapitel werden jugendtheoretische Reflexionen zum Verhältnis von Jugend und gesellschaftlichem Wandel präsentiert, in den weiteren Kapiteln stehen die thematischen Felder „Schule“, „Peers, Freizeit und Medien“, „Migration und Gewalt“ und „Jugend und Geschlecht“ im Fokus.

Promotionsratgeber Soziologie

Nach einem guten oder sehr guten Abschluss eines Diplom-, Magister-, grasp- oder Staatsexamensstudiums stellt sich für viele Absolventen die Frage, ob sie ihre akademische Karriere fortsetzen sollen. Der Promotionsratgeber Soziologie hilft bei der Orientierung in dieser oftmals schwierigen section. Er gibt einen Überblick über die Möglichkeiten zur merchandising in der Soziologie und ist ein Leitfaden für die Bewältigung von Problemen, die bei der Vorbereitung und Durchführung eines solchen Projekts auftreten können.

Extra info for Aktienrückkäufe in Deutschland: Renditeeffekte und tatsächliche Volumina

Example text

23-41. 40 SieheAufstellungbei Zumloh (1929), S. 20-23, sowie Sch6n (1936), S. 29-31. : Bertheim (1933), S. 35-37. 42 Definitionder Verwaltungsaktie nach Welkamer (1936), S. " Siehe dazu auch Welkamer (1936), S. 21-25, sowie Zumloh (1929), S. 29. 43 SiehePfennigsdorf(1939), S. 10-12. Institutionelle Grundlagen 13 verwenden konnte. 44 In den Zeiten der groBen Inflation wurden Vorratsaktien vomehmlich zum Ausgleich der nominal aufgebl~ihten Aktiva ausgegeben. 45 9 Die Schutzaktie: Meist mit einem Mehrfachen des Stimmrechts einer gew6hnlichen Aktie ausgestattet, sollten die Schutzaktien vornehmlich eine ,,l]berfremdung" der Gesellschaft vermeiden.

Aktienrfickk~ufe konnten jedoch ~r die Jahre 1984 bis 1998 direkt in den Anh~ngen der verkfirzten Gesch~ftsberichte in den Hoppenstedt Jahrbt~chem nachgewiesen werden. B. in der unmittelbaren Ausgabe an die Mitarbeiter innerhalb des Berichtszeitraums. 24 Institutionelle Grundlagen Die Anzahl der Untemehmen, die eigene Aktien zum Bilanzstichtag ausweisen, steigt bis Mitte der 70er Jahre stark an. Anschliel3end geht diese Zahl wieder leicht auf insgesamt 25 Untemehmen im Jahr 1997 zuriick. Der Anstieg bis Mitte der 70er Jahre kann in der Unvollst/indigkeit der vorliegenden Bilanzdaten Rir diesen Zeitraum begriindet liegen.

Femer ist durch diese Nummer 4 der Erwerb eigener Aktien far Kreditinstitute auf Grund einer Einkaufskommission ausdrticklich gestattet. ad (5) Befinden sich bei einer Untemehmenstibemahme Aktien der tibemehmenden Aktiengesellschaft im Besitz des tibemommenen, ist der auf diese Weise erfolgte indirekte Erwerb zul~issig. Gleiches gilt entsprechend bei einer Verschmelzung. 94 ad (6) Es besteht die M6glichkeit far Gesellschaften, die beabsichtigen das Grundkapital herabzusetzen bzw. teilweise an die Aktion~ire zuriickzuzahlen, nach Nummer 6 in Verbindung mit w 237 Abs.

Download PDF sample

Rated 4.13 of 5 – based on 5 votes