Analyse und Optimierung von Energieverbundsystemen by Schellong

By Schellong

Das interdisziplinär aufgebaute Buch bietet kommunalen Energieversorgern Hilfestellung, damit sie ihre Energieverbundsysteme analysieren und optimum steuern lernen.
Es gibt einen Überblick über den Aufbau und die Komponenten von kommunalen Energieverbundsystemen. Die mathematischen und informationstechnischen Methoden zur Energiesystemanalyse werden umfassend beschrieben und an Praxisbeispielen erläutert. Es wird gezeigt, wie die Effizienz eines Kraftwerksverbunds mithilfe eines Energiecontrollingsystems analysiert und verbessert werden kann. Die dafür notwendigen Schritte zum Aufbau eines Energieinformationssystems werden detailliert dargestellt. Auch die mathematischen Methoden zur examine und Prognose des Energiebedarfs werden vorgestellt. Es wird gezeigt, wie diese Methoden zur Prognose der Stromlast und des Wärmebedarfs von Fernwärmesystemen genutzt werden. Aufbauend auf den Erkenntnissen der Energieanalyse werden Optimierungsaufgaben für Verbundsysteme abgeleitet und Lösungsansätze für die mathematische Optimierung dargestellt.
Das Buch wird abgerundet durch eine zusammenfassende Beschreibung der Anforderungen für die Softwareentwicklung eines Energiemanagementsystems.

Show description

Read or Download Analyse und Optimierung von Energieverbundsystemen PDF

Similar german_16 books

Criminalrecht und Criminaljustiz in Süd- und Neuostpreußen 1793–1806/07

„Die beiden Gefängnisse … sind dagegen unsicher, weil die eisernen Fenstergitter darinnen fehlen. “ Der Grund: der Kostenanschlag wäre beim Bau überschritten worden, so der BauConducteur. was once heute wie eine Groteske wirkt, battle zwischen 1793 und 1806/07 in Süd- und Neuostpreußen, den Gebieten um Posen und Warschau bis hoch in das heutige Litauen, die im Rahmen der 2.

Kapitalismus als Lebensform?: Deutungsmuster, Legitimation und Kritik in der Marktgesellschaft

Die Beiträge dieses Bandes untersuchen die Prozesse der Vermarktlichung und Ökonomisierung, die die gegenwärtige Gesellschaft prägen. Im Zentrum steht dabei die Frage, inwiefern diese Entwicklungen von einem korrespondierenden Wandel kultureller Deutungsmuster, Diskurse und lebensweltlicher Praktiken begleitet werden.

Die politische Ökonomie der Energiewende: Deutschland und Spanien im Kontext multipler Krisendynamiken in Europa

Tobias Haas beschäftigt sich mit der umkämpften Entwicklung hin zu einem regenerativen Stromsystem bzw. dem Ausbau erneuerbarer Energien in der european mit Schwerpunkt auf Deutschland und Spanien seit den 2000er Jahren. Aus einer politökonomischen Perspektive analysiert er die divergierenden energiepolitischen Entwicklungspfade beider Länder, in denen zunächst ein rasanter Zubau an erneuerbaren Energien im Strombereich stattgefunden hatte.

Additional info for Analyse und Optimierung von Energieverbundsystemen

Example text

Sie beinhaltet die über die Systemgrenze hinweg zu- oder abgeführte thermische Energie. Diese Wärmezufuhr bzw. -abfuhr bewirkt Temperaturänderungen, Phasenübergänge (Schmelzen, Erstarren), Druck- und Volumenänderungen (in Gasen). 3) = 1 J 1= Nm 1 Ws = 1(kg m 2 ) /s 2 1 J ist die Arbeit, die verrichtet wird, wenn die Kraft 1 N einen Körper um 1 m in Richtung der Kraft verschiebt. 4) dt Sie wird in Watt [W] gemessen. 1 Energiewandlung 35 Tab. 1 Umrechnungsfaktoren für Energieeinheiten 1 kWh 1 J 1 J 1 kWh 1 kcal 1 kg SKE 1 3,6 × 106 29,3 × 106 4,187 × 103 2,778 × 10 1 1,163 × 10−3 8,141 −7 Tab.

2015 5. Deutsche Energieagentur (dena) (2014) Zukunft Haus. de. Zugegriffen: 25. Aug. 2015 6.  V. de/. Zugegriffen: 25. Jan. 2015 7. DIN EN 16001 (2009) Energiemanagementsysteme. Beuth, Berlin 32 1 Herausforderungen der künftigen Energieversorgung 8. D  IN EN 50001 (2011) Energiemanagementsysteme – Anforderungen mit Anleitung zur Anwendung. Beuth, Berlin 9. Deutsche Energieagentur (dena) (2010) Energieeffiziente Pumpensysteme. html. Zugegriffen: 15. Jan. 2015 10. Deutsche Übertragungsnetzbetreiber (2013) Szenariorahmen für die Netzentwicklungspläne Strom 2014.

Tab. 4 Strukturwandel in der Energieversorgung 25 Darüber hinaus erhalten KWK-Anlagen als dezentrale Erzeugungsanlagen vom Netzbetreiber einen Ausgleich für die durch die jeweilige Einspeisung vermiedenen Netznutzungsentgelte. Ausgeschlossen von der Zahlung sind Anlagen, die nach dem ErneuerbareEnergien-Gesetz gefördert werden. Der Netzbetreiber ist außerdem verpflichtet, KWKStrom durchzuleiten, wenn der Betreiber der KWK-Anlage einen Dritten benennt, der bereit ist, diesen Strom zu kaufen. 3 enthält die entsprechenden Zuschlagszahlungen für modernisierte Altanlagen.

Download PDF sample

Rated 4.09 of 5 – based on 44 votes